Zuletzt gelesen #032: „Mein Bruder Flo“ von José-Luis Bocquet und Andreas Gefe

Mir fällt heute keine griffige Einleitung ein, also mach‘ ich’s kurz und schmerzlos (ganz ohne Vorspiel): José-Luis Bocquet (Szenario) und Andreas Gefe (Zeichnungen) haben ein Coming-Of-Age-Drama gemacht. Das Szenario besteht aus zwei Adoptivbrüdern, wobei einer Schwarz und einer Weiß ist. Beide sind bei denselben Eltern auf dem Land aufgewachsen. Einen drängt es aufgrund einer Frau in die Großstadt. Der andere folgt ergeben. Dort durchleben die beiden in windeseile alle Vor- und Nachteile des Großstadtdschungels: Der erste Joint wird schon auf der Hinfahrt im Zug konsumiert.

Bocquet beschreibt die beiden „Brüder“ als unerfahrene, naive Landeier, die von der Großstadt überrollt werden. Hierfür hat er sich in narrativer Hinsicht für den hellhäutigen Bruder als Erzähler aus der Egoperspektive entschieden. Der Erzähltext beschränkt sich dabei auf das Nötigste, so dass der Tonfall wie ein Noir-Krimi wirkt. Die Dialoge sind authentisch.

Gefe liefert düstere Zeichnungen, die eine Noir-Atmosphäre erzeugen. Viele Sequenzen sind beinahe monochrom. Sein Strich ist leicht skizzenhaft und krakelig, jedoch detailliert. Beim Verlag Edition Moderne gibt es eine Leseprobe und Infos zu den Autoren.

Fazit

Man taucht gut in Mein Bruder Flo ein, weil man selbst einmal das erste Mal (noch grün hinter den Ohren) in eine Großstadt gekommen ist, oder weil man selbst einmal Anfängerfehler gemacht hat. Die Graphic Novel hat ein pointiertes Ende und erinnert stilistisch ein wenig an die Arbeiten von Jacques Tardi oder an den Film Oh Boy. Eine kompakte, runde Geschichte mit atmosphärisch dichten Zeichnungen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s