Zuletzt gelesen #019: „Avengers: Rage of Ultron“ von Rick Remender

Zu den Avengers muss ich jetzt nicht wirklich viele Worte verlieren: Die beiden Kinofilme dürften ausreichen, um die Marvel-Helden einem größeren Publikum bekannt gemacht zu haben. Rick Remender muss ich fleißigen Blogleser auch nicht mehr vorstellen: Egal, ob Captain America, Deadly Class oder Low, was der Mann anfasst hat Hand und Fuß.

Mit Avengers: Rage of Ultron ist 2015 ein Band mit dem Bösewicht aus dem zweiten Avengers-Blockbuster erschienen. Was sofort positiv auffällt ist, dass der Trade abgeschlossen ist, an sich keine Vorkenntnisse erfordert, schmal ausfällt und ein einheitliches Artwork vorweist.

Die Story überrascht jetzt nicht wirklich: Ultron will die Menschheit vernichten. Punkt. Wie, warum und wozu ist einerlei bzw. würde schon zuviel vorwegnehmen. Nur soviel: Starfox vom Planeten Titan sucht die New Avengers mit Sam Wilson als Captain America um Hilfe auf.

Warum also zu dem Trade greifen? Er bringt überschaubare Mega-Event-Light-Atmosphäre in opulenter Blockbusteroptik von Jerome Opena mit interessanter Psychologisierung von Hank Pym und Ultron.

Fazit

Avengers: Rage of Ultron hält was es verspricht. Es ist nur fast schon zu überschaubar und zu knapp. Da hätte durchaus mehr auch nicht geschadet. Aber besser so, als mal wieder viel zu viel.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s