Der Captain America-Run von Ed Brubaker Teil 3: Heroic Age (Bucky Barnes)

Weiter geht’s beim Captain America-Run von Ed Brubaker! Ich hab‘ nun in einem Rutsch die „Heroic Age“-Storyline mit Bucky Barnes gelesen und muss sagen, dass es saumäßig viel Spaß gemacht hat (Noch einmal zur Erinnerung: Nach der genialen „Pre-Death„-Phase folgte mit der durchwachsenen „Death of„-Phase ein nicht von der Hand zu weisender Qualitätsverlust).

In Captain America: Two America muss sich Bucky Barnes als Captain America mit dem 1950er-Jahre-Captain America messen und in Captain America: No Escape kriegt er es mit Baron Zemo zu tun. Beides sind hochspannend und linear erzählte Storylines, in denen Brubaker auf Rückblenden und Nebenhandlungen verzichtet. Nach den Wirren kehrt nun wieder Ruhe ein, was dem Run sehr gut tut. Klar verliert der Run dadurch ein innovativer Qualtität was Inhalt und Erzählstil angeht. Aber die straighte Art hat mir in diesen beiden Trades trotzdem sehr gut gefallen!

In The Trial of Captain America muss sich Bucky für seine Taten als Winter Soldier vor Gericht verantworten, dessen Konsequenzen bis in Captain America: Prisoner of War hineinragen. Hier steigert sich Brubaker erneut und bringt die Serie zu neuen Höhen: Brubaker konzentriert sich auf das Schicksal von Barnes und benötigt sonst nur wenige Nebenfiguren, um eine mitreißende wie tiefgehende Story zu erzählen. Auch die Zeichnungen von Butch Guice machen wieder alles gut, was zuletzt gelitten hatte: Sein Stil ist eher an Noir orientiert und verleiht der düsteren Story den passenden Rahmen. Deshalb ist für mich Captain America: Prisoner of War mit ein Höhepunkt des Runs, der leider dadurch unnötig geschmälert wird, dass er Jubiläumsmaterial von anderen Autoren enthält (das ich gar nicht erst gelesen habe).

Im Fall von Captain America & Bucky Vol. 1 +2 ist beim ersten Trade noch halbwegs alles okay: Es geht um Buckys Vergangenheit während des Zweiten Weltkriegs, aber der zweite Trade, für den Brubaker offensichtlich nur noch als Co-Autor (wenn überhaupt!) verantwortlich war, ist absolute Geldmacherei und kann getrost ausgelassen werden. Für die Storyline in der Gegenwart völlig unerheblich und zeichnerisch wie inhaltich banal bis schwach!

Pre-Death of Captain America:

  • [The Marvels Project]
  • Captain America: Winter Soldier
  • Captain America: Red Menace
  • Captain America: Civil War (collected in The Death of Captain America)

Death of Captain America:

  • The Death of Captain America (Vol. 1-3)
  • The Man with No Face
  • Road to Reborn
  • Captain America: Reborn

Heroic Age (Bucky as Cap):

  • Two Americas
  • No Escape
  • The Trial of Captain America
  • Prisoner of War
  • Captain America & Bucky Vol. 1
  • Captain America & Bucky Vol. 2

Heroic Age (Steve):

  • Steve Rogers: Super Soldier
  • Secret Avengers Vol. 1
  • Secret Avengers Vol. 2

Post-Fear Itself:

  • Captain America by Ed Brubaker Vol. 1
  • Captain America by Ed Brubaker Vol. 2
  • Captain America by Ed Brubaker Vol. 3
  • Captain America by Ed Brubaker Vol. 4
  • Winter Soldier
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s