Zuletzt gelesen #007: Warum überzeugt der Genre-Mix „Peter Panzerfaust“ nicht ganz?

Wer kennt nicht Peter Pan? Eben. Doch Image hat eine Serie veröffentlicht, die die Charaktere aus dem phantastischen Setting in den Zweiten Weltkrieg verfrachtet. Die Übersiedlung des Stoffes in ernstere Gefielde hatte ja schon bei Régis Loisels Meisterwerk Peter Pan hervorragend funktioniert. Doch als Kriegsgeschichte?

Kurtis J. Wiebe und Tyler Jenkins haben das jedenfalls kaltschnäuzig gemacht. Und der Stoff funktioniert tatsächlich auch ohne Fliegen, Krokodil und (zumindest im ersten Trade) Hook. Die Waisenjungen um Peter schlagen den Nazischergen hier und da ein Schnippchen und benötigen hierfür keinen Feenzauber, sondern nur Mut und Grips (okay: und Schusswaffen). Durch clevere Strategien machen sie Schwächen in Erfahrung und Stärke wett.

Das Problem liegt jedoch in der glorifizierten Charakterisierung der Waisenjungen, die sich zu souverän gegen die erwachsenen Nazis behaupten und allen voran Peter wird als heilbringender Messias gefeiert. Gut, man könnte entgegnen, dass das auch schon in der Vorlage ist, aber da gibt es mit Hook immer noch einen bedrohlichen Widersacher, der bei Peter Panzerfaust fehlt. Obwohl auch die Waisen Verluste zu beklagen haben, gibt es dennoch keine wirkliche Gefahr oder Herausforderung bisher, aber das könnte im Lauf der Serie besser werden.

Das Artwork weist einen individuellen, stilisierten Strich auf, der sicherlich nicht jedermanns Geschmack trifft, aber dennoch gut zum Erzählton passt.

Fazit

Der erste Trade von Peter Panzerfaust stellt eine gelunge Genre-Mischung aus Coming-of-Age, Zweiter Weltkrieg und Abenteuer dar, scheitert aber an Pathos und fehlendem Gegner bzw. an der fehlenden Herausforderung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s