Media Monday #194 u.a. mit Transformers, Donnie Darko und Philip K. Dick

Es ist wieder Montag!!! Ein kurzer (wehmütiger) Blick zurück auf das Wochenende und da sehe ich ein erfolgreich absolviertes Basketball-Training (nach anfänglichen Schwierigkeiten kam ich dann doch noch gut rein, man wird halt immer älter), einen VFB Stuttgart am straucheln (und der einzige Hoffnungsschimmer ist, dass die anderen auch nicht besser waren), einen überdrehten Tropic Thunder (hab‘ dann nach der Hälfte ausgemacht, vielleicht gebe ich ihm aber noch eine zweite Chance), die schrittweise Vervollständigung meiner Brubakers-Captain America-Run-Sammlung (alles, was noch fehlt habe ich bestellt) und den Leseabschluss von Brian Woods Conan-Run (Bericht folgt demnächst). Doch nun zurück zum Montag: es ist wieder Zeit für den „Media Monday„!

Media Monday #194

1. Abgesehen von den reinen Schauwerten kann man die Transformers-Filme (so wie nahezu alle Michael-Bay-Filme) allesamt in die Tonne treten.

2. ____ ist mal eine richtig gelungene Parodie, denn ____ . Ich bin kein großer Fan von Parodien (siehe oben Tropic Thunder), klar Spaceballs, The Naked Gun und Hot Shots hatten mir damals sehr gut gefallen, aber keine Ahnung, ob ich die heute noch gut finden würde.

3. Es muss ja nicht immer wahnsinnig innovativ sein, aber an D. J. Carusos I am Number Four ist ja wirklich alles zusammengeklaut, schließlich kennt man die Ingredenzien schon aus X-Men, Star Wars und irgendeinem Coming-Of-Age-Film.

4. Wenn auch eigentlich unnötig, war es doch schon toller Fanservice, als ein Director’s Cut von Richard Kellys Donnie Darko erschien, weil darin gewisse Aspekte des Regisseurs betont werden und es für mich der einzige Film war, den ich mir mit Audiokommentar und sämtlichem Bonusmaterial angeschaut habe.

5. Die Botschaft/Aussage von Terrence Malicks The Tree of Life hat mich noch lange nach dem Film beschäftigt, denn der Film lässt Raum zur Analyse, wobei ich das gleiche über Darren Aronofskys Pi und The Fountain oder Paul Thomas Andersons Magnolia und There will be Blood oder David Lynch‘ Lost Highway oder Orson Welles Touch of Evil oder Andrej Tarkowskis Stalker sagen könnte.

6. Über neue Filme/Bücher/Serien/Comics informiere ich mich am ehesten/liebsten über via Online-Rezensionen, Meinungen von Freunden und im Fall von Comics auch im Laden meines Vertrauens.

7. Zuletzt gelesen habe ich Dave Eggers The Circle und das war richtig schlecht, weil die Story so gar nicht an Fahrt aufnimmt, die Charakterisierung eindimensional ist, man aus dem durchaus interessanten Ansatz mehr hätte machen können und die Eggers Prosa dürftig ist, so dass ich den Roman nach gut 300 Seiten abgebrochen und gleich als Ersatz mit Philip K. Dicks Now wait for Last Year begonnen habe.

Advertisements

5 Kommentare

  1. bullion · März 16, 2015

    Hmm, vielleicht sollte ich mir „The Tree of Life“ doch einmal anschauen?

    Gefällt 1 Person

  2. z-wie-klugscheisser · März 16, 2015

    Besser spät als nie 😉 Bei mir geht’s u.a. um Transformers, The Tree of Life und Tropic Thunder…

    https://zwieklugscheisser.wordpress.com/2015/03/16/media-monday-194-u-a-mit-transformers-donnie-darko-und-philip-k-dick/

    Gefällt mir

  3. jacker · März 17, 2015

    Ich liebe TREE OF LIFE ebenfalls.. Ein Film zum eintauchen und lange drüber nachdenken.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s