Warum ist „Point of Impact“ ein Leckerbissen für Noir-Fans?

Schon das Cover erinnert stark an Frank Millers Hard-Boiled-Neo-Noir-Thriller (was für ein langes Genre-Konstrukt!) Sin City (1991-1992): Harter Schwarzweißkontrast, viele flächige Schatten. Das Besondere an Point of Impact (2013) von Jay Faerber und Koray Kuranel ist jedoch: schon das Cover ist das erste Panel! Die Idee ist einfach genial – wie genial einfach! Und sonst bietet der Hard-Boiled-Thriller eine packende Story im klassischen Noir-Style.

20150130_174338_1

Chices Tattoo!

Point of Impact beginnt mit dem Mord an einer Frau, woraufhin sich der Ehemann (ein Journalist), der Geliebte (ein ehemaliger Soldat) und ihre Freundin (eine Kommisarin) aufmachen, um den Mörder zu finden. Faerber entwickelt blitzschnell eine Sogwirkung, der man sich kaum entziehen kann: interessante Figuren, eine filmische Erzählweise, ausbrechende Gewalt und ein durchdachter wie fesselnder Plot mit zusammenlaufenden Handlungssträngen.

Kuranel hat einen zunächst gewöhnungsbedürftigen Strich, der von der Hochglanzästhetik des Mainstreams stark abweicht. Seine Stärken sind die Beherrschung von noir-typischen, schattenlastigen Panels, ornamentalen Strukturen (Schraffuren, Wellen, etc.) und eine Vorliebe für Details. Die Figuren mögen auf den ersten Blick leicht holzschnittartig wirken, aber neben dem spitzen Strich und den starken Konturen steht eine herausragende Gestaltung von Mimik, Hintergründen und ausdrucksstarken Motiven.

20150130_174507

Manchmal ist Nachgeben eben besser.

Fazit

Der One-Shot Point of Impact ist bei Image Comics erschienen und jedem Hard-Boiled/Noir/Thriller-Liebhaber ans Herz gelegt. Eine clevere Story und ausdrucksstarke Bilder machen den Comic zur Pflichtlektüre für Genre-Liebhaber, die auch mal was kurzes, abgeschlossenes lesen wollen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s